H0-Großanlage Bahnhof Aue

Modell in Zahlen
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Juni 2007) besteht das Modell des Bahnhof Aue aus: 39 Anlagenplatten, 3 Gleiswendeln und insgesamt 50,1 qm Fläche. Der Gleisplan und alle Gebäudemodelle entsprechen dem Zustand von 1984.

Dabei wurden verlegt bzw. montiert:

Die Steuerung der Anlage erfolgt sowohl bei den Fahrzeugen sowie bei den Magnetartikeln/Zubehör ausschließlich analog. Dafür wurden drei große Stellpulte in Relaistechnik erbaut, mit deren Hilfe die Fahrstraßen gesteuert sowie die Belegtmeldung der Streckenblöcke kontrolliert und überwacht werden kann.

Vorgesehene Erweiterungen
Der Bahnhof Aue soll um ca. 10 Anlagenplatten für den Güterbereich mit Güterschuppen, der Gleisharfe für den Rangierberg und der an der Alberodaer Straße gelegenen ehemaligen Erzverladeanlage erweitert werden. Dazu ist noch einmal die Verlegung von ca. 25 Weichen und 80 m Gleis erforderlich.

Hinweis: Fotos von dieser H0-Anlage finden Sie in der Fotogalerie.